Ungarn in Göttingen

13.02.06 06:16 von
Es gibt viele berühmte Ungarn, die in Göttingen studierten oder an der Universität beschäftigt waren. Frigyes Riesz oder Johann von Neumann. Alfréd Haar und Theodora Hantos sind nur ein paar Beispiele wie Antal Festetics und Todor Karman. Auch der Erfinder der Wasserstoffbombe Edward Teller war bei der Universität Göttingen angestellt. Die meisten kamen aus Budapest. Gibt es berühmte Göttinger, die in Budapest studiert haben?

Ich denke eher nicht (ich meine Gottinger in Budapest) Die Uni in Gottingen hat eine Tradition die die Uni in Budapest vom weiten nicht hat. Es kann naturlich welche geben, die von Gottingen sind, und die wegen privaten Angelegenheiten in Budapest studieren mussten, aber es ist bestimmt nicht so typisch, diese Richtung der Bewegung, als die andere (von Ungarn nach Gottingen zu gehen). Leben nach dem Studium kann dann wieder etwas anderes sein. Ich meine, es kann gut sein, dass das Leben in Budapest irgendwie aufregender ist als das in Gottingen. Es hangt davon ab, was man will: Ruhe oder Aufregung und Vielfalt. Ich mag eigentlich beides.
Ribizli - 13.02.06 - 17:45

Das Leben ist klar aufregender in Budapest. Ob das dem Studium so gut tun, wie im ruhigen Göttingen, ist eine andere Frage. Oft ist Ruhe aber gleichzusetzten mit Abgeschiedenheit oder laut Wikippedia "Das Nichtbewegen eines Lebewesens". :-)
Michael Wegener () (URL) - 13.02.06 - 18:27








Name:  
Persönliche Informationen speichern?

E-Mail:
URL:


( Register your username / Log in )

Notify: Yes, send me email when someone replies.

Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Ihrem Kommentar entfernt. Links erstellen Sie einfach durch Eingabe einer URL oder der Mailadresse.